Unsere aktuelle Preisliste

Serviceart/Leistung:
Nettopreis zzgl. MWst. Bruttopreis inkl. MWst.
Regulärer Stundsatz je angefangene 60 Minuten 58,00 € 69,02 €
Vergünstigter Stundesatz für Vertragkunden je angefangene 60 Min. 55,00 € 65,45 €
Betriebsysteminstallation inkl. Treiber auch Systemwiederherstellung durch Image 69,00 € 82,11 €
Betriebsysteminstallation u. Konfiguration inkl. Treiber und Programme 99,00 € 117,81 €
Tagessatz Netzwerk-u. Systemprojekttätigkeiten je 6-8 Stunden 330,00 € 392,70 €
Tagesatz Datenbank-u. Programmiertätikeiten je 6-8 Stunden 450,00 € 535,50 €
Fiktive Abrechnungspreise für Vertragskunden:
Vorortservice inkl. An- und Abfahrt in DE/NRW 58,00 € 69,02 €
Fernwartung, Telefonisch oder E-Mail (je angefangene 15 Min.) 14,50 € 17,26 €
Terminal-, Fileserver o.a. Pauschal monatlich für Service und Wartung (Linux und Windows) 40,00 € 47,60 €
Domänencontroller-Server Pauschal monatlich für Service und Wartung (Linux und Windows) 50,00 € 59,50 €

Letzte Aktualisierung: 25. Mai 2018

Zusatzinformationen für NetFile-Solution Vertragskunden:
(Auszug aus AGB-Servicevertrag Teil N)

Mitglied in der NetFile-Solution Service-Vertragsgemeinschaft

Durch die Unterzeichnung des Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrages mit NetFile-Solution hat der Kunde einen Premium-Servicedienst beauftragt und Aufträge des Kunden werden vorrangig bearbeitet, innerhalb der vertraglich fixierten Reaktionszeiten, die sich auf die täglichen Servicezeiten von NetFile-Solution beziehen (Servicezeiten siehe Startseite).

Monatliche Servicepauschalbeträge (Verwendung von Geldern)

Die im Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrages geregelte monatliche Servicepauschalbeträge werden der NetFile-Vertragsgemeinschaft (Allen Kunden mit einem Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrag) zur Verfügung gestellt. Hieraus ergibt sich ein Servicebudget, aus dem alle Kunden mit einem Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrages Leistungen, bei Bedarf in Anspruch nehmen können.

Service/Beratungs- u. Betreuungsvertragsarten

Unterschieden wird beim Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrag zwischen:

  • Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrag (Klein) = Ohne Vorortservice
  • Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrag (Groß) = Mit Vorortservice

Beim kleinen Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrag sind alle Leistungen endhalten, außer Vorortservice beim Kunden. Beim großen Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrag sind Vorortservice inkl. An-/Abfahrt zum Kunden endhalten.

Leistungsarten

Die Leistungen werden auf vier verschiedenen Wegen erbracht:

  • Vorortservice beim Kunden
  • Fernwartung durch Bildschirmsteuerung
  • E-Mail Korrespondenz
  • Telefonisch fernmündlich

Fiktive-Abrechnungseinheit

Durch die vom Kunden mit Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrages in Anspruch genommenen Leistungsarten, endstehen der NetFile-Solution Service-Vertragsgemeinschaft Kosten. Diese Kosten werden fiktiv im Servicetagebuch von NetFile-Solution festgehalten, wie folgt:

Für alle vier Leistungsarten je angefangene 15 Min. (Serviceeinheit) a. 14,50 € Netto

Die angefallene/n Serviceeinheit/en wird dem Servicekonto des Kunden, der die Leistung in Anspruch genommen hat fiktiv belastet, so dass sich  der Serviceaufwand nachvollziehen lässt.

Für Server werden monatliche Pauschale fiktive-Abrechnungseinheiten benutzt. Unterschieden werden zwei verschiedene Arten von Servern-Typen:

  1. Terminal- u. Fileserver = je 40,00 € Netto
  2. Domänencontroller = je 50,00 € Netto

In diesen Pauschalen fiktiven-Abrechnungseinheit sind folgende Grundleistungen endhalten (Typ 1 + 2 Server):

  • Grundlegende Wartungsarbeiten wie Sicherheits-Updates usw.
  • Backupkontrolle
  • Kleinere Fehlerbeseitigungen im Produktivbetrieb
  • Verwaltungsaufgaben
  • Ggf. bei Mietserver Rücklagenbildung für neue Hardware + Software

Nicht endhalten sind:

  • Desaster-Fallszenarien (Notfallservice)
  • Alle Leistungen in Bezug auf Vorortservice, falls erforderlich z.B. Hardwareaustausch usw.

Diese Leistungen werden separat fiktiv abgerechnet.

Nachkalkulationen von Service/Beratungs- u. Betreuungsverträgen

NetFile-Solution kalkuliert jährlich den Serviceaufwand jedes Mitgliedes der NetFile-Solution Service-Vertragsgemeinschaft nach, um zu prüfen, ob ggf. eine Anpassung Servicepauschale erforderlich ist. Hierbei werden die geleisteten Servicepauschalen des letzten Jahres gegen die angelaufenen Serviceeinheiten des letzten Jahres gerechnet. Hieraus ergibt sich entweder ein Überschuss oder eine Unterversorgung.

Bei einer Unterversorgung erhält der Kunde eine Mitteilung über dessen Unterversorgung, muss jedoch keine Nachzahlung usw. erwarten, da die NetFile-Solution Service-Vertragsgemeinschaft diese Kosten der Unterversorgung abfängt. Sollte die Unterversorgung anhalten, in den nachfolgenden Jahr, behält sich NetFile-Solution vor, ggf. eine Preisanpassung des Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrages vorzunehmen, mit Absprache des Kunden, um die Solution Service-Vertragsgemeinschaft vor einseitiger Ausbeutung des Servicebudget zu schützen. Ggf. ist auch ein Ausschluss aus der Solution Service-Vertragsgemeinschaft von Seiten NetFile-Solution möglich, durch eine Kündigung des Service/Beratungs- u. Betreuungsvertrages.

Bei einem Überschuss wird dieser Überschuss der Solution Service-Vertragsgemeinschaft zur Verfügung gestellt, um ggf. Kosten bzw. Unterversorgungen von anderen Solution Service-Vertragsgemeinschafts Mitgliedern abzufangen. Eine Anpassung der Servicepauschale ist nur in bestimmten Fällen möglichen. Eine Auszahlung des Überschusses ist nicht möglich, da sonst die Grundkalkulationen in Bezug auf das abfangen von Unterversorgungen nicht gehalten werden kann.

Teilen Sie diesen Beitrag (Shariff schützt Ihre Privatsphäre in sinne der DSVGO):